Wiederholtes Pacossieren® ohne Unterbrechung

Mit der programmierbaren, automatischen Wiederholfunktion des Pacojet 2 PLUS kann das Pacossier®-Ergebnis bei Bedarf in Durchmischung, Konsistenz, Stabilität und Farbe weiter optimiert werden.
Je nach Rezept kann der Pacossier®-Vorgang bis zu neunmal becher- oder portionsweise durchgeführt werden, ohne Überdruck abzulassen. Das spart Zeit, denn Zwischenschritte wie beispielsweise erneutes Tiefgefrieren, entfallen.

Pacojet-Wiederholfunktion

Pacossier®-Becher Füllmenge

Die untenstehende Tabelle zeigt mögliche Auswirkungen auf das Volumen beim wiederholten Pacossieren®. Es handelt sich dabei um Richtwerte, Abweichungen sind möglich. Die beachtlichsten Auswirkungen auf das Ergebnis der verarbeiteten Lebensmittelzubereitungen entstehen bei wiederholtem Pacossieren® mit Überdruck des ganzen Pacossier®-Bechers in einem Verarbeitungszyklus.

(Achtung: Pacossier®-Becherfüllmenge vorher anpassen!)

  • Die größte Volumenausdehnung ergibt sich beim ersten Pacossier®-Vorgang.
  • Eine höhere Anzahl an Wiederholungen beim Pacossieren® mit Überdruck bewirkt zunehmendes Volumen und eine Veränderung der Konsistenz.
  • Emulsionen werden feiner und stabiler.
  • Rezeptgruppe 1-mal pacossieren® Gesamtvolumen* 2-mal pacossieren® Gesamtvolumen* 3-mal pacossieren® Gesamtvolumen*
    Eiscremes (Anglaise) + 15-30% + 30-55% nicht empfohlen
    Sorbets
    (aus frischen Früchten)
    + 15-30% + 30-60% nicht empfohlen
    Mousses + 10-25% + 25-35% + 35-45%
    Farcen + 10-25% + 25-35% + 35-45%
    Konzentrate
    und Suppen
    + 0-50% + 0-100% + 0-100%
    Teige und Massen + 10-25% + 25-35% + 35-45%
    Pasten
    z.B.: Nuss pur
    z.B.: Nuss mit Öl

    + 10%
    + 10-25%

    + 10%
    + 25-35%

    + 10%
    + 35-45%

    * bezogen auf die nicht pacossierte®, tiefgefrorene Pacossier®-Becher Füllung

    Wichtige Hinweise:

    • Die Füllmenge des Pacossier®-Bechers ist den geplanten Wiederholungen (Volumen) je nach Rezept anzupassen bzw. zu reduzieren.
    • Bei starker Volumenausdehnung durch wiederholtes Pacossieren® mit der Wiederholfunktion besteht somit die Gefahr, dass das Pacossier®-Gut in das Innere der Maschine gedrückt wird und das Gerät beschädigt.
    • Veränderungen von Konsistenz und Temperatur einplanen.